Blog

Good bye DVB-T, welcome DVB-T2

Posted

Foreword: since this article is only about the switch to DVB-T2 in Germany, this article is exceptionally in German.

Pünktlich um 0 Uhr wurde am 29.3.17 DVB-T in Deutschland abgeschaltet und nur noch DVB-T2 ausgestrahlt.

Da man auch schon die letzten Wochen DVB-T2 testen konnte, hatten wir uns den Geniatech EyeTV T2 Lite USB-Stick besorgt – und mussten nun nur noch den Sendersuchlauf erneut starten.

Wie erwartet wurden sowohl die öffentlich-rechtlichen als auch die privaten Sender gefunden – wobei die privaten Sender verschlüsselt sind und deswegen auch nicht angeschaut werden können.

Im Gegensatz zu öffentlichen Verlautbarungen der öffentlich-rechtlichen Sender kann man aber von einem reibungslosen Start nicht sprechen: insbesonders das ZDF und deren Sender zeigen ein ruckelndes (und teilweise stehendes) Bild und auch der Ton ist teilweise gar nicht zu hören oder nicht synchron. Je nach Standort scheinen sogar Sender gar nicht gefunden oder angezeigt zu werden.

Der finessTV-Server verarbeitet ja via VLC die Rohdaten des jeweiligen EyeTV-Live-Programmes – und da sieht man dann im Client häufiger Blöcke im Bild und unterbrochenen Ton.
Im Gegensatz zu EyeTV bleibt das Bild aber nicht stehen – und: durch diese Empfang-Probleme stürzt EyeTV oder VLC häufiger mal ab, was der finessTV-Server feststellt und dann EyeTV (und das Segmentieren des Live-Streams durch VLC) erneut startet.

Da kann man wirklich nur erstaunt sein, dass auch 4 Tage nach dem Start von DVB-T2 weder die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten noch Geniatech diese Probleme beseitigt haben – aber vielleicht wollen sie die Probleme auch gar nicht wahrnehmen?

Update 2.4.17: Einigen Sendern wurden neue Frequenzen zugewiesen wodurch der Empfang von DVB-T2 teilweise schon zuverlässiger funktioniert. Leider gibt es nach wie vor Aussetzer bei der Übertragung, u.a. auch bei ARD / Das Erste.

Update 15.4.17: Mittlerweile hat Geniatech 2 EyeTV-Updates herausgebracht – Bild und Ton haben dadurch (fast) keine Aussetzer mehr und EyeTV stürzt auch nicht mehr ab. Leider ändert das aber nichts an dem Problem mit den Rohdaten, die an VLC gesendet werden und die VLC zum Absturz bringen.

Update 12.6.17: Mit dem EyeTV-Update (3.6.9 Build 7518) sind die Aussetzer bei Bild und Ton noch einmal weniger geworden. Die an VLC gesendeten Rohdaten sind zwar manchmal immer noch fehlerhaft, aber VLC stürzt jetzt weniger ab.

Update 30.7.17 : Auch die EyeTV-Updates (3.6.9 Build 7519 / 7520) verbessern zwar die Wiedergabe in EyeTV, aber ändern leider nichts an den fehlerhaften Rohdaten, die an VLC gesendet werden. Je nach Sender scheinen die VLC-Abstürze durch die fehlerhaften Rohdaten eher wieder zugenommen zu haben und der Ton scheint bei manchen Sendern grundsätzlich nicht synchron zu sein. Wir haben daher nach 4 Monaten entschieden unseren Empfang auf Kabel umzustellen – Good Bye DVB-T2.


RSS / Atom
Feedburner: Feed, Headline Animator

Keywords
Apple, AppleTV, archive, connect, download, DVB-T, DVB-T2, EPG, external, EyeTV, FFmpeg, finessTV, invite, invited, iOS, iPad, iPhone, join, Mac, movie, nessEyeTV, power, record, register, schedule, server, share, television, test, TestFlight, tv, tvOS, video, VLC, XMLTV, YouTube, ZDF

Archiv